DRΩPINK BLΩG // AOP Ξ Comeback & Crowdfunding zu „Vor ein paar Jahren – Das Live Album“

DRΩPINK | Blog ∞ [Music // AOP]

Gerade in diesem Jahr hatte ich immer wieder das Gefühl, dass gerade Zeit ist für Bandauflösungen und Abschiedskonzerte. Da tut es unfassbar gut, dass es jetzt mal eine Meldung vom Gegenteil gibt. „Vor ein paar Jahren“ brauchten 3 Jungs Unterstützung auf Ihrer Tour, weil sie alleine unterwegs waren und ein kleines bisschen Hilfe am Merch und drum herum echt ein großer Vorteil ist. Mehrere begeisterte Fans meldeten sich und durften helfen und auch ich war auf 2 Stationen mit dabei. In Kiel und Hamburg lernte ich die 3 Jungs von AOP kennen. Als kleiner Nachwuchsgitarrist das erste Mal so richtig Torluft schnuppern, das ist grandios, denn in Hamburg spielten AOP immerhin als Support von Millencolin und Veara. Das Beste an dieser Erfahrung aber war, dass ich Menschen kennenlernen durfte, die ich bis heute mit viel Stolz meine Freunde nennen darf. Um so mehr liegt mir am Herzen, was jetzt gerade passiert.

Vor 2 Jahren spielten sie eine Show trotz langer Abstinenz auf dem Geschrubb & Geschepper Festival in Bad Rappenau, die für mich sowieso ein Highlight war, weil ich dachte, dass ich sie noch ein letztes Mal live sehen darf nach Ihrer riesen Abschiedssause damals als sie die Bühne eigentlich für immer verlassen wollten – zumindest als AOP. Jeder Musiker weiß, dass man die Gitarre niemals für ewig weglegt und genau so scheint es Ihnen auch zu gehen. Sie sind zurück und planen ein neues Album. Das ganze soll nicht eine neue Studioproduktion werden, sondern ein Live Album und das soll genau auf diesem erwähnten Geschrubb & Geschepper Festival dieses Jahr aufgenommen werden. Neben der Tatsache, dass ich da natürlich dabei bin, ist jetzt ihr eigenes Anliegen an all ihre Fans und Unterstützer.

Die Jungs von AOP machen alles selbst. Da steckt keine große Plattenfirma dahinter, da gibt es keine großen Werbedeals und es braucht Unterstützung von allen Seite, die man nur kriegen kann. Wer sich mit der Idee ein eigenes Album zu produzieren mal beschäftigt hat, der weiß, dass das ganze ordentlich ins Geld geht. In der Regel kostet das ganze zwischen 10.000€ bis 15.000€, wenn man es vernünftig angeht und die Jungs brauchen für ihr Vorhaben 13.500€. Genau dieses Geld wollen sie über Crowdfunding organisieren und bieten allen Unterstützer coole Dankeschöns. Vom Wohnzimmerkonzert bis Deluxe Boxen vom Album ist alles am Start. Da lohnt es sich zuzuschlagen und eine verdammt gute Sache zu unterstützen, damit der Traum kein Traum bleibt sondern wahr wird. Die Jungs sind bereits auf einem guten Weg und hier könnt ihr auch mitmachen:

Hier klicken zum AOP Crowdfundig!

Tut mir einen gefallen und haut etwas in den großen Topf, dass wir die Jungs bald wieder auf der Bühne begrüßen dürfen und die Euphorie, die die 3 auf der Bühne verkörpern auch zuhause im Wohnzimmer oder auf der nächsten Autofahrt hören können und wieder laut mitsingen dürfen. Ihr tut ihnen und auch mir damit einen riesen Gefallen! <3

Für alle Unentschlossenen gibt es jetzt noch ein paar Musikvideos und Fotoimpressionen, damit auch gar keine Zweifel aufkommen hier noch den ein oder anderen Euro für die gute Sache zu investieren. Lieber mal einen Starbuckskaffee weniger trinken und die 5€ für die Jungs raushauen!

stay tuned!

Alex

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.