DRΩPINK FλM // LARRIKINS

DRΩPINK | FλM ∞ [Music // LARRIKINS ] Wenn ich heute über ehrliche und handgemachte Musik nachdenke, dann fallen mir nicht mehr viele Namen ein. Das hat keinen Bezug auf die musikalische Qualität,sondern ist eher ein Bezug auf die Stilrichtung. Ehrlich und handgemacht, das sind für mich eine oder zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang. Das alles in einer Kombination aus markanter Stimme, verzerrter Gitarre sowie drückendem Bass und Schlagzeug macht es aus. Genau diese Ehrlichkeit kann eine Band haben. Genau diese Ehrlichkeit braucht eine Band, um in keine Schubladen zu passen. Genau so klingen die LARRIKINS. Jetzt kann man über Geschmack bekanntlich streiten, aber unbestritten ist, dass die 4 Jungs genau das machen, woran sie Spaß haben und das merkt man auf jedem Konzert und auch neben der Bühne. Deshalb freue ich mich, dass ich sie schon seit Jahren zu meinen Freunden zählen darf. Die 4 Jungs haben es vor kurzem in einem fantastischen Statement zusammengefasst, welches ich an dieser Stelle gern zitieren möchte, weil es bei mir selbst Gänsehaut verursacht hat:

Eine Menge Leute begleiten uns schon sehr lange, aber auch viele sind gegangen. Dass wir vier immer noch zusammen sind, verblüfft uns selbst ziemlich oft. Das ist wie eine Ehe, in der man gemeinsam zusieht, wie das Kind zu laufen beginnt.

Es ist nicht nur auf der Bühne stehen, spielen und danach Bier trinken. Nein, es ist viel mehr als das. Es ist, sich gemeinsam Kraft zu schenken, miteinander zu teilen und füreinander da zu sein. Einander zu verstehen und die Macken jedes einzelnen zu akzeptieren. Zusammen erwachsen werden. Nur so läuft der Motor und findet immer wieder Antrieb, weitere Strecken auf sich zu nehmen.

Wir wünschen uns, dass viele von euch da draußen, irgendwann eine ähnliche Freundschaft erleben dürfen und vielleicht bemerken, dass es immer der bessere Weg ist, seinem Herzen zu folgen und nicht dem Größenwahn, dem Drang nach Erfolg und dem Verlangen, im Mittelpunkt zu stehen und dafür als gebrochener Mensch durch das Leben zu gehen.

Diese Grundsätze verfolgen die Jungs wahrhaftig, sofern ich das beurteilen kann und darf. Ich erwische mich selbst oft beim Musikhören mit der Frage, inwiefern man den Wahrheitsgehalt bzw. der Aussagekraft vieler Musiker folgen kann. Ist eine Aussage, weil ich 200.000 Platten verkaufe, weniger wert, als wenn es 500 sind? Ist nur Underground ehrlich? Ich glaube, das hängt immer von der Band ab und ich bin fest überzeugt, dass es für alle Theorien gute und weniger gute Beispiele gibt. Amtsrock2015 #18 : bwWofür ich aber meine Hand ins Feuer legen würde ist, dass die Texte, die ich seit einigen Jahren höre, wenn ich eine LARRIKINS-Platte einlege, genau so gemeint und nicht nur hohle Parolen für ein „Vorzeigeweltverbesserer- & Underground-Image“ sind.

// Records

Vielleicht ein Zeichen für die Ehrlichkeit und Ernsthaftigkeit ihres musikalischen Schaffens ist, dass es bisher erst drei Alben in fast 15 Jahren Bandgeschichte gibt. Die ersten beiden Werke tragen die Namen „Kommt Zeit, kommt’s hart“ und „Krisenkirmes“. Platten mit Gesellschaftskritik, mit Titeln, die dir zeigen, dass ein zweiter Blick oft ein ganz anderes Bild ergibt und Songs, bei denen du nicht fragen musst, was der Autor uns damit jetzt sagen möchte. Aber es ist auch einfach mehr als nur der „Drei-Akkorde“ Rock fürs Radioprogramm. Wer die Musik erleben möchte, der hört rein und die Links findet ihr am Ende. Das dritte Album erscheint 2016 und trägt den Namen „Am Ende war der Mensch“ (#AEWDM). Noch nie zuvor haben die Jungs so viel Energie in ein Album gesteckt und es hat sich mehr als gelohnt. Ich habe mir natürlich eine der auf 500 Stück limitierte Platte gesichert und bin mehr als begeistert. Von der musikalischen Abwechslung mit Einsatz von  Streichern, Bläsern und genreübergreifender Ideen bis hin zu der Vielfältigkeit in den Texten, ist das Album einfach ein Erlebnis und inzwischen mein Lieblingsalbum der Jungs.

// Video

Zu einem anständigen Album gehört natürlich auch ein Video und an dieser Stelle freue ich mich, dass wir auch dank der fantastischen und hilfsbereiten M.A.U Club Crew in Rostock 2015 ein Musikvideo zu AEWDM und der ersten Singleauskopplung „Alles auf Anfang“ aufnehmen konnten. ZusammenAmtsrock2015 #16 mit den Jungs durfte ich so das erste richtige Musikvideo produzieren und auch als Darsteller mein Bestes geben. Es war mir in aller Hinsicht ein Vergnügen und vom Ergebnis kann man sich selbst überzeugen:

LARRIKINS – Alles auf Anfang

weitere Musikvideos:

LARRIKINS – Scheiße (war schon immer braun)

Von den 4 Herren der LARRIKINS wird es hier sicher noch viele Infos und Geschichten geben, weil diese Jungs mich schon so lange begleiten und ich das auch nie mehr missen möchte. Ich freu mich auf alles weitere und glaube, da kommt noch eine Menge, die es zu erleben gilt! Wer sich selbst einen Überblick verschaffen oder etwas mehr über die LARRIKINS erfahren  möchte, der checkt einfach mal die einschlägigen Webadressen ab und nicht vergessen: #AEWDM #LARRIKINS

[Kontakt // LARRIKINS]

Facebook // Instagram

stay tuned!

Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.