DRΩPINK BLΩG // Marathonmann Ξ Land in Sicht Shooting

DRΩPINK | Blog ∞ [Music // Land in Sicht LadenMarathonmann]

Dass mir die Jungs von Marathonmann nun schon seit längerer Zeit sehr ans Herz gewachsen sind, das ist wohl kein Geheimnis mehr. Vor ein paar Wochen, kurz nachdem wir auf dem OpenFlair und Taubertal Festival waren, schickten mir die vier ein paar coole Sachen von Ihrem Merch. Ich muss ja gestehen, dass ich aus der „Bandshirtphase“ eher raus bin und daher vorzugsweise lieber die Plattensammlung vervollständige als mir T-Shirts zu kaufen, aber was Marathonmann mit Ihrem Shop „Land in Sicht“ auf die Beine gestellt haben, begeistert mich dann doch.

// Land in Sicht – Laden

Ich gebe zu, dass man mir bei meinem Urteil fehlende Objektivität vorwerfen kann, aber ich möchte meinen Eindruck dazu gerne schildern, was mich so begeistert. Seit längerem ist wohl der Trend klar, dass sich Musik und ein genreabhängiger Stil bei Klamotten gut verbinden lässt. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Geschmäcker und wildesten Kombinationen. Manches ist krass over the top und bei anderen lässt sich „modischer Geschmack“ für den Gebrauch neben den Konzert- oder Festivalbesuchen erkennen. Hier liegt glaub ich die Kunst. Willst du guten Merch machen, dann haust du entweder in die Kerbe des Genrestils oder du wagst dich auf den Weg, der sicher etwas steiniger ist, und versuchst auch „alltagstauglichen“ Merch zu machen, der nicht jeden Blick immer zu erst zum Bandnamen oder zum Logo der Band lenkt. Ich glaube genau das ist den Jungs von Marathonmann gelungen. Die Sachen passen in den Stil der Zeit und könnten auch bei Snipes hängen, aber haben dabei nicht den Mainstream Charakter, wie die BMTH Shirts bei H&M. Vielleicht tritt bald ja Helene Fischer mit Land in Sicht Zeug auf und sagt im Interview, dass Sie Punk-Rock überhaupt nicht mag. Gab es dafür nicht auch schon prominente Beispiele mit Slayer? ;-)

// Produkt Shooting & Kooperation Lisa Tanck (Headlights)

Der Plan war also ein paar coole Fotos für den Shop zu machen und dabei dezentes Productplacement zu betreiben, wie es der moderne Blogger von heute eben so tut. Spaß bei Seite, ich hatte Bock die Sachen einfach mal auf geilen Bildern zu präsentieren.

Foto: Headlights – Lisa // Bearbeitung: DRΩPINK – Alex

Jetzt kam aber auch eine Aufgabe auf mich zu, die mich vor unterschiedliche Herausforderungen stellte. Da ich mich bisher „nur“ mit Konzertfotos und Promofotos auseinander gesetzt hatte und bei Produktshootings eher wenig Erfahrung hatte, wäre Hilfe und ein gutes Auge von Vorteil. Zudem hatte ich tierisch Bock mal die Seite von hinter der Kamera auf davor zu wechseln. Das Social Web erfordert ja auch regelmäßige Profilbildwechsel. Ich hatte jetzt das riesen Glück, dass die Schwester meiner Freundin Alex, ausgebildete Fotografin ist und ihr Know-How mehr als eindrucksvoll auf Ihrer Seite Headlights unter Beweis stellt. Lisa hatte auch Bock und mit Alex zusammen haben wir das Hamburger Heiligengeistfeld als Set ausgewählt. Die Idee war passend zu den Klamotten in Richtung Urban Style zu gehen und das Heiligengeistfeld bot sich mit der Weitläufigkeit und bei geilem Wetter einfach an. Lisa schnappte sich die Kamera und hatte den bereits angekündigten perfekten Blick für die perfekten Bilder. Du siehst halt einfach auch an der Wahl des Bildausschnittes, wer ein Blick für den Moment hat. Da hab ich mir natürlich auch nochmal den ein oder anderen Tipp abgeholt. Im Nachgang durften wir dann beide nochmal ran und das Ergebnis ist ziemlich cool geworden. Wir haben uns beide unsere favorisierten Bilder geschnappt und uns an die Nachbearbeitung gesetzt.

Foto & Bearbeitung: Headlights – Lisa

Das Lisa gefühlte Lichtgeschwindigkeit bei der Nachbearbeitung drauf hatte, flashte mich dann nochmal und auch hier konnte ich auf ihr geübtes Auge auch nochmal zurückgreifen. Die Mischung aus unseren verschiedenen Ideen und Umsetzungen bei der Nachbearbeitung fand ich mega cool und ich danke Lisa für den Einblick in Ihre Arbeit und die Freiheit Ihre gemachten Fotos in meiner Art und Weise auch nochmal umzusetzen. Das ist für den ein oder anderen jetzt kein großes Thema, aber wenn du als Fotograf DEIN Bild machst und jemand anderes danach sich dran setzt, dann gibst du ein gewisses Maß an Vertrauen weiter, weil das Ergebnis basiert auf deiner Arbeit und dann willst du immer, dass es gut wird. Daher auch vielen Dank für das Vertrauen hierbei und ich denke da finden wir bestimmt nochmal das ein oder andere Projekt zusammen. Jetzt aber genug Text und die Gallerien unserer Bilder, damit ihr die Ergebnisse begutachten könnt.

stay tuned!

Alex

GALERIE DRΩPINK:

GALERIE HEADLIGHTS:

  1 comment for “DRΩPINK BLΩG // Marathonmann Ξ Land in Sicht Shooting

  1. Simone
    2017-10-07 at 22:30

    Das ist echt tolles Teamwork! Die Bilder sind genial und ihr solltet unbedingt weiter gemeinsam an Bildern arbeiten. Wir sind echt begeistert – vom Blogtext und den Bildern,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.